Fußbodenheizung nachträglich einfräsen in Darmstadt

Nutzen Sie das zeit- und kostensparende Verfahren des Einfräsens!

Fußbodenheizung nachträglich einfräsen in Darmstadt – unkomplizierte Installation

Bei DML haben wir uns auf das nachhaltige Frässystem spezialisiert. Dies ermöglicht eine unkomplizierte nachträgliche Installation einer Fußbodenheizung, ohne horrenden Zeit- und Kostenaufwand und vor allem ohne Verlust der Raumhöhe.

Sie überlegen, eine Fußbodenheizung nachträglich einfräsen zu lassen? In Darmstadt und Umgebung sind wir für unsere Kunden und Kundinnen im Einsatz.

Fußbodenheizungen: gut für die Umwelt und den Geldbeutel

Sie fragen sich, was die Vorteile einer Fußbodenheizung sind? Neben den offensichtlichen Benefits wie angenehmer Fußwärme, keinen störenden Heizkörpern und mehr Wohnkomfort sind Fußbodenheizungen zudem auch noch gut für die Umwelt und für Ihren Geldbeutel. Es handelt sich um ein nachhaltiges, energieeffizientes Heizsystem. Wieso das so ist? Zum einen lassen sich Fußbodenheizungen optimal mit regenerativen Energien wie einer Wärmepumpe oder einer Photovoltaikanlage kombinieren, zum anderen können sie bei geringeren Temperaturen betrieben werden. Und jeder Grad weniger zahlt sich aus: wer seine Heizung nur um einen Grad reduziert spart bereits bis zu sechs Prozent der Heizkosten. Daraus ergibt sich somit auch eine hohe Kostenersparnis für Sie als Verbraucher oder Verbraucherin. Mit einer Fußbodenheizung schonen Sie somit die Umwelt und Ihren Geldbeutel.

Mit uns staatliche Förderungen beantragen und bis zu 35% der Kosten erstattet bekommen!

Im Überblick: der Ablauf des Fräsverfahrens

Der entscheidende Vorteil des Fräsverfahrens ist, dass die Heizkreise im Vergleich zur Nassverlegung direkt in den vorhandenen Estrich gezogen werden. Das erspart eine Demontage des Estrichs beziehungsweise alternativ einen „Aufbau“, mit dem eine Veränderung der Raumhöhe einhergeht – und dadurch im Nachhinein eine Anpassung der Fenster und Türen nötig wird.

Beim Fräsverfahren ist hingegen keine Kernsanierung nötig. Es stellt eine einfache, kosten- und zeitsparende Alternative dar. Es muss lediglich der Bodenbelag entfernt werden und schon können die Fräsarbeiten beginnen. Nachdem die Heizkreise gezogen wurden, werden die Rohre hineinverlegt. Anschließend werden diese an die Heizungsanlage angeschlossen, der Boden wird abgespachtelt, unsere geschulten Fachkräfte prüfen die Heizung und schon ist Ihr neues Heizsystem fertig. Möglich ist ein Einbau bei Zement-, Anhydrit- oder Gussasphaltestrich. Bei Beton lässt sich das Frässystem leider nicht anwenden.

Für unsere Kunden und Kundinnen übernehmen wir bei DML übrigens gerne den gesamten Ablauf. Von der Prüfung der Bodenbeschaffung Ihrer Wohnung sowie der detaillierten Planung des Projekts über die Beschaffung hochwertigen Materials aus Deutschland bis hin zur Prüfung und Fertigstellung Ihrer neuen Heizanlage – Sie profitieren von unserer Rundum Betreuung.

Darmstadt: Wissenschaft und Kultur in Hessen

Die kreisfreie Großstadt Darmstadt bietet Ihren Einwohner*innen und Besucher*innen eine spannende Kombination aus Kunst, Wissenschaft Kultur, Geschichte und Moderne. Den Titel als Wissenschaftsstadt hat sie 1997 erhalten – vorher war sie die „Stadt der Künste“. Und das Zusammenspiel dieser beiden Aspekte spürt man heute deutlich.

Sie sind neu nach Darmstadt gezogen oder haben eine neue Wohnung in der Stadt bezogen, in der keine Fußbodenheizung vorhanden ist? Dann kontaktieren Sie uns gerne: als Ihr Ansprechpartner für das Thema Fußbodenheizung nachträglich fräsen in Darmstadt stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite. Sie erreichen uns telefonisch unter +49 800 4100 300 oder per E-Mail an kontakt@fussbodenheizung-nachtraeglich-einfraesen.de. Einen ersten Einblick in unsere Arbeit können Sie auch auf unserem Instagram Kanal erhalten. Folgen Sie uns und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Fußbodenheizung

Kann der Estrich beim Fräsen beschädigt werden?

Beim Fräsen mit der Bodenfräse besteht kein Grund zur Sorge. In der Regel verläuft das Fräsen reibungslos. Bei einem Gussasphalt-Estrich wird jedoch davon abgeraten, denn das Fräsen kann feine Risse aufgrund der Bestandssubstanz verursachen, die im Laufe der Jahre kostenintensive Folgen haben können.

Warum senkt sich der Energieaufwand?

Eine herkömmliche Heizung hat eine Vorlauftemperatur von 65 bis 70 Grad. Damit ist die Vorlauftemperatur doppelt so hoch als bei einer Fußbodenheizung. Der Energieaufwand reduziert sich also um die Hälfte.

Kann ein raum zu klein für eine Heizung im Fußboden sein?

Sie können grundsätzlich in jedem Raum eine Heizung verlegen lassen. In besonders kleinen Räumen die lediglich als Abstellmöglichkeiten genutzt werden, ist meist jedoch keine Heizung erforderlich.

Wann muss die Fußbodenheizung erneuert werden?

Fußbodenheizungen sind besonders langlebig und halten im Normalfall mehrere Jahrzehnte. Die Lebensdauer ist immer abhängig von der Qualität und die des Einbaus.

Wie können Kosten zurückerstattet werden?

Sie haben die Möglichkeit Fördermittel wie KfW oder BAFA zu beantragen, wobei rund 35 % der Gesamtkosten rückerstattet werden können. Wenn Sie wünschen, kann Sie unser Team darüber ausführlich beraten.

Warum ist die Fußbodenheizung umweltfreundlicher?

Durch die geringe Vorlauftemperatur ist der Energieaufwand deutlich gesunken. Sie heizen dadurch effizienter und der geringere Energieaufwand ist somit umweltfreundlicher als bei einer herkömmlichen Heizung.