Fußbodenheizung nachträglich installieren Wuppertal

Eine teure Kernsanierung ist dank dem Frässystem nicht mehr nötig!

Fußbodenheizung nachträglich installieren Wuppertal | kostensparendes Frässystem

Sie sind umgezogen und wollen in Ihrer neuen Wohnung eine Fußbodenheizung nachträglich installieren lassen? In Wuppertal und Umgebung ist DML Ihr Ansprechpartner. Als Marktführer für effiziente Heizsysteme haben wir uns auf das kosten- und zeitsparende Frässystem spezialisert. In folgendem Text wollen wir Ihnen die wichtigsten Informationen dazu darlegen. Gerne beraten wir Sie persönlich auch ausführlicher dazu.

Wie genau funktioniert eine Fußbodenheizung und was sind die Vorteile?

Fußbodenheizungen funktionieren als Flächenheizung. Durch Heizrohre im Boden fließt 25 bis circa 40°C heißes Wasser. Somit wird über die ganze Fläche des Bodens Wärme an den gesamten Raum abgegeben. Diese Strahlungswärme empfinden wir Menschen als besonders angenehm, da sie uns quasi „von innen“ wärmt – anders als die reine Lufterwärmung klassischer Heizkörper.

Das ist natürlich nicht der einzige Vorteil einer Fußbodenheizung. Die entstehende Fußwärme ist nicht nur schön warm an den Füßen, sondern fördert auch die Gesundheit, da sie es ermöglicht, dass wir uns barfuß in den eigenen vier Wänden bewegen. Apropos Gesundheit: Fußbodenheizungen sorgen für weniger Staub, da keine Luftzirkulation stattfindet. Davon profitieren besonders Allergiker und Allergikerinnen. Hinzu kommt die geringere Anfälligkeit für Schimmelbildung, was ebenfalls den Wohnkomfort und die Gesundheit verbessert. Aber das entscheidendste Argument ist der Aspekt des Energiesparens. Flächenheizungen erreichen nämlich mit niedrigeren Temperaturen die gleiche Raumwärme. Bis zu zwölf Prozent Energie können eingespart werden. Das ist natürlich gut für den Geldbeutel, aber auch für die Umwelt. Und deswegen fördert der Staat den Einbau finanziell, wodurch Sie zusätzlich Geld sparen.

Mit uns staatliche Förderungen beantragen und bis zu 35% der Kosten erstattet bekommen!

Das Frässystem von DML

Zunächst prüfen wir, ob die Bodenbeschaffung Ihrer Wohnung beziehungsweise des Raumes es erlaubt, eine Fußbodenheizung nachträglich einfräsen zu lassen. In der Regel ist das kein Problem, da eine Installation in fast allen baulichen Situationen möglich ist.

Das Fräsverfahren ist im Vergleich zu anderen Einbauverfahren sehr unkompliziert und zeit- sowie kostensparend. Vorbereitend wird der Bodenbelag entfernt und schon kann das eigentliche Fräsen beginnen. Mit der Fräsmaschine werden mehrere Heizkreise gezogen. In diese werden anschließend die Heizrohre verlegt. Anschließend werden die Rohre mit der Heizungsanlage verbunden. Insgesamt ist das ganze Verfahren weitestgehend staubfrei, da ein Staubsauger direkt in der Fräsmaschine eingebaut ist. Ihr Wohnkomfort wird somit schnellstmöglich wiederhergestellt.

Beim Einfräsen geht keine Raumhöhe verloren. Das erspart Ihnen auch nachträgliche Veränderung der Türen, Fenster oder Treppen. Ihr Wohnraum bleibt derselbe, die Fußbodenheizung befindet sich gut versteckt im bereits vorhandenen Estrich.

DML: Ihr Experte fürs Fußbodenheizung nachträglich installieren in Wuppertal

Als Marktführer des Frässystems bieten wir unseren Kunden und Kundinnen stets einen komfortablen Rundum Service. Von der Planung ins letzte Detail über die Beschaffung hochwertigen Materials bis hin zur Fertigstellung des gesamten Projektes sind Sie bei uns in den besten Händen, wenn Sie Ihre Fußbodenheizung nachträglich installieren lassen wollen. In Wuppertal und der Region, aber auch deutschlandweit, ist DML für Sie im Einsatz. Zu unserem Service gehört zudem eine Rundum-Erreichbarkeit für unsere Kunden und Kundinnen sowie 30 Jahre Garantie für zusätzliche Sicherheit bei der Entscheidung.

Sie sind gerade erst frisch nach Wuppertal gezogen? Die Schwebebahn dürfte Ihnen natürlich sowieso schon bekannt sein. Aber die Stadt hat noch mehr zu bieten. Im Botanischen Garten kann man toll die Seele baumeln lassen, im Luisenviertel lohnt sich eine abendliche Kneipentour ebenso wie nachmittägliches Caféhopping und rund um den Stadtkern herum lockt die Natur für lange Waldspaziergänge.

Bei Fragen zu oder Interesse an unserem Frässystem erreichen Sie uns per Telefon unter 02295-903113. Gerne können Sie uns auch eine E-Mail mit Ihrem Anliegen an info@dml-fussbodenheizung.de schreiben. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Häufig gestellte Fragen

Ist eine zusätzliche Aufbauhöhe nötig?

Nein, eine zusätzliche Aufbauhöhe ist dank der modernen Bodenfräse nicht nötig. Dabei kann man ganz einfach die Fußbodenheizung einfräsen lassen.

Welche Fördermittel können beantragt werden?

Wer eine Fußbodenheizung einfräsen lassen möchte, der kann Fördermittel wie KfW oder BAFA beantragen. Dies sind staatliche Fördermittel, die jeder beantragen kann.

Wie viel kann durch die Fördermittel beantragt werden?

Wo der Antrag auf die Fördermittel genehmigt wurde, können bis zu 35 % der Kosten zurückerstattet werden.

Lohnt sich eine Fußbodenheizung?

Ja, wer seine Energiekosten senken möchte, der ist mit einer Heizung im Fußboden gut beraten. Die Fußbodenheizung ist bis zu 10 % energieeffizienter, als eine herkömmliche Heizung im Haushalt.

Wird ein spezieller Boden zum Fräsen benötigt?

Nein, im Grunde genommen kann in jeden Estrich gefräst werden. Jedoch wird von dem Fräsen bei Gussasphalt-Estrich abgeraten, denn dadurch können sich kleine Risse im Boden bilden, die über die Jahre zu Schäden führen können.

Gibt es eine Mindestraumgröße für eine Heizung im Fußboden?

Sie können in jedem Raum eine Fußbodenheizung verlegen lassen, jedoch macht es nur wenig Sinn in kleinen Räumen wie Abstellkammern eine Heizung zu verlegen.