Fußbodenheizung nachträglich installieren in Münster

Eine teure Kernsanierung ist dank dem Frässystem nicht mehr nötig!

Fußbodenheizung nachträglich installieren in Münster und Umgebung

Fußbodenheizungen sorgen nicht nur für angenehme Fußwärme, sondern haben auch viele andere Vorteile. Dennoch sind sie nicht in allen Wohnungen bereits vorhanden. Es gibt jedoch die Möglichkeit, eine Fußbodenheizung nachträglich zu installieren. In Münster und Umgebung sind wir von DML Ihr Ansprechpartner für effiziente Heizsysteme. Als Marktführer für das Frässystem – eine komfortable und zeit- sowie kostensparende Alternative zu klassischen Einbauverfahren – bieten wir Ihnen höchste Qualitätsstandards.

Erfahren Sie alles über die Vorteile von Fußbodenheizungen, die Argumente für das DML Frässystem sowie die Abläufe der nachträglichen Installation.

Gut für die Gesundheit, den Geldbeutel und die Umwelt: Fußbodenheizungen

Fußbodenheizungen bringen zahlreiche Vorteile mit sich. Zum einen geben sie eine gleichmäßige Strahlungswärme ab, die uns „von innen“ wärmt. Diese Form der Wärme empfinden wir als besonders angenehm. Hinzu kommt natürlich die komfortable Fußwärme, die es möglich macht, in den eigenen vier Wänden barfuß zu bleiben – was unserer Gesundheit gut tut. Ebenfalls gut für unseren Körper und insbesondere für Allergiker*innen ist die Tatsache, dass Fußbodenheizungen quasi keinen Staub produzieren. Zudem sind sie weniger anfällig für Schimmelbildung.

Das wohl wichtigste Argument für eine Fußbodenheizung ist, dass sie energiesparend sind. Das schont unseren Geldbeutel und die Umwelt. Der Staat fördert den Einbau zudem finanziell, wodurch Sie zusätzlich Kosten einsparen.

Mit uns staatliche Förderungen beantragen und bis zu 35% der Kosten erstattet bekommen!

Fußbodenheizung nachträglich installieren Münster: das Frässystem von DML

Das Frässystem von DML ist zeitsparend und eine unkomplizierte Alternative zu klassischen Installations- und Einbauverfahren. Bei diesen klassischen Methoden wird die Fußbodenheizung entweder direkt auf den vorhandenen Estrich drauf gebaut, wodurch sich die Raumhöhe ändert, oder aber der gesamte Estrich muss entfernt werden – beides ist mit einem hohen Kosten- und Zeitaufwand verbunden.
Das Frässystem hingegen erfolgt ohne Veränderung des Wohnraums: nachdem der Bodenbelag entfernt wurde, werden die Kanäle in den bereits vorhandenen Estrich gefräst. In diese werden dann die Heizrohre verlegt, die mit der Heizungsanlage verbunden werden. Dank integrierter Staubsauger entsteht kaum Schmutz und der Wohnkomfort kann schnellstmöglich wieder hergestellt werden.
Die Fußbodenhöhe verändert sich nicht, sodass Türen, Fenster oder Treppenansätze nachträglich nicht angepasst werden müssen, wie es beim direkten Aufbau auf den Estrich der Fall ist.

Eine Fußbodenheizung kann in Zement-, Anhydrit-, oder Gussasphaltestrich eingefräst werden. Gerne prüfen wir die Bodenbeschaffung Ihrer Wohnung für Sie. Für unsere Kunden und Kundinnen übernehmen wir grundsätzlich den gesamten Prozess der Installation – von der Projektplanung über die Beschaffung hochwertigen Materials bis hin zur Umsetzung und Fertigstellung Ihrer neuen Fußbodenheizung. Zudem profitieren Sie von unserem Serviceangebot: 30 Jahre Garantie sowie rund um die Uhr Erreichbarkeit.

Sie sind gerade erst nach Münster gezogen? Sicherlich haben Sie bereits den Aasee und den St. Paulus Dom gesehen. Aber wie wäre es mit einem Besuch am Wochenmarkt, im Botanischen Garten oder im Alwetterzoo? Auch das LWL-Museum für Kunst und Kultur oder das LWL-Museum für Naturheilkunde sind einen Ausflug wert.

Wenn Sie sich mehr Wohnkomfort wünschen, dann kontaktieren Sie uns. Gerne beraten wir Sie kostenlos zu den Möglichkeiten, eine Fußbodenheizung nachträglich zu installieren. In Münster und Umgebung aber auch deutschlandweit sind wir für unsere Kundschaft im Einsatz. Sie erreichen uns telefonisch unter 02295-903113 oder via Mail an info@dml-fussbodenheizung.de.

Häufig gestellte Fragen

Ist eine zusätzliche Aufbauhöhe nötig?

Nein, eine zusätzliche Aufbauhöhe ist dank der modernen Bodenfräse nicht nötig. Dabei kann man ganz einfach die Fußbodenheizung einfräsen lassen.

Welche Fördermittel können beantragt werden?

Wer eine Fußbodenheizung einfräsen lassen möchte, der kann Fördermittel wie KfW oder BAFA beantragen. Dies sind staatliche Fördermittel, die jeder beantragen kann.

Wie viel kann durch die Fördermittel beantragt werden?

Wo der Antrag auf die Fördermittel genehmigt wurde, können bis zu 35 % der Kosten zurückerstattet werden.

Lohnt sich eine Fußbodenheizung?

Ja, wer seine Energiekosten senken möchte, der ist mit einer Heizung im Fußboden gut beraten. Die Fußbodenheizung ist bis zu 10 % energieeffizienter, als eine herkömmliche Heizung im Haushalt.

Wird ein spezieller Boden zum Fräsen benötigt?

Nein, im Grunde genommen kann in jeden Estrich gefräst werden. Jedoch wird von dem Fräsen bei Gussasphalt-Estrich abgeraten, denn dadurch können sich kleine Risse im Boden bilden, die über die Jahre zu Schäden führen können.

Gibt es eine Mindestraumgröße für eine Heizung im Fußboden?

Sie können in jedem Raum eine Fußbodenheizung verlegen lassen, jedoch macht es nur wenig Sinn in kleinen Räumen wie Abstellkammern eine Heizung zu verlegen.