Fußbodenheizung nachträglich fräsen Hanau

Eine teure Kernsanierung ist dank dem Frässystem nicht mehr nötig!

Fußbodenheizung nachträglich fräsen Hanau – Ihr Expertenteam

Fußbodenheizungen stehen für Wohnkomfort, Ästhetik und wohlige Wärme – aber nicht in jeder Wohnung sind sie bereits installiert. Dank des modernen Frässystems ist es kein Problem mehr, sie nachträglich einzubauen. Wir von DML sind Ihr Expertenteam für das Thema Fußbodenheizung nachträglich fräsen. In Hanau und Umgebung sind wir für unsere Kunden und Kundinnen im Einsatz. Unser Anspruch ist dabei stets die Kombination aus höchster Qualität und bestem Service.

Hanau: die Brüder-Grimm-Stadt

Egal ob ein Spaziergang über den Hanauer Wochenmarkt, ein Besuch im Wildpark Alte Fasanerie oder am Schloss Philippsruhe – Hanau hat für jeden das Passende zu bieten. Außerdem findet man überall verteilt in der Stadt kleine Märchenstationen sowie eine Statue, die an die Gebrüder Grimm erinnert, denn Hanau ist die Brüder-Grimm-Stadt.

Sie sind gerade erst nach Hanau gezogen oder aber innerhalb der Stadt umgezogen und in Ihrer neuen Wohnung gibt es keine Fußbodenheizung? Wir von DML sind Ihr Ansprechpartner für das Thema Fußbodenheizung nachträglich fräsen in Hanau.

Mit uns staatliche Förderungen beantragen und bis zu 35% der Kosten erstattet bekommen!

Die wichtigsten Fragen zu Fußbodenheizungen

Wir wollen Ihnen gerne die gängigsten Fragen zum Thema Fußbodenheizung einfräsen beantworten.

Wie funktioniert eine Fußbodenheizung?

Fußbodenheizungen sind Flächenheizungen. Durch Rohre unter dem Bodenbelag fließt warmes Heizungswasser, das thermische Energie abgibt. So wird zunächst der Boden und schließlich der ganze Raum gleichmäßig erwärmt.

Was ist das Frässystem?

Beim modernen Frässystem werden die Heizungsrohre direkt in den vorhandenen Estrich gefräst. Das heißt, der Estrich kann komplett erhalten bleiben und auch die Raumhöhe ändert sich nicht.

Welche Voraussetzungen gibt es für das Frässystem?

Das Frässystem kann in Zement-, Anhydrit- oder Gussasphaltestrich mit einer Mindesthöhe von 30 mm gefräst werden. Bei Beton ist es nicht möglich. Gerne prüfen wir die Bodenbeschaffung in Ihrer Wohnung für Sie.

Wie ist der Ablauf beim Frässystem und wie lange dauert es?

Der Bodenbelag muss vollständig entfernt sein, damit wir mit unseren Fräsarbeiten beginnen können. Dann geht die Methode sehr schnell. Die Heizkreise werden in den Bestandsestrich gefräst, die Rohre hineinverlegt und an den Heizkreisverteiler angeschlossen. Dann wird der Estrich abgespachtelt und schon ist Ihr neues Heizsystem fertig. Direkt im Anschluss können die Folgearbeiten aufgenommen und der Bodenbelag verlegt werden. Somit beansprucht der gesamte Ablauf nur wenig Zeit.

Welche Vorteile bringt der Einbau?

Fußbodenheizungen sind nicht nur ein Faktor der Gemütlichkeit und Wohnlichkeit, sie sind auch energieeffizient, da sie bei niedrigeren Temperaturen betrieben werden können. So sparen Sie als Verbraucher beziehungsweise Verbraucherin langfristig Heizkosten und tun gleichzeitig noch der Umwelt etwas Gutes. Zudem wird das Raumbild nicht mehr länger durch Heizkörper gestört, da die Fußbodenheizung gut versteckt unter dem Bodenbelag liegt. Da keine Luftzirkulation entsteht, bildet sich auch weniger Staub – das ist besonders für Allergiker*innen ein entscheidender Vorteil. Auch für Schimmelbildung sind Fußbodenheizungen deutlich weniger anfällig.

DML: wir stellen uns vor

Bei DML haben wir uns ausschließlich auf das Frässystem spezialisiert und konnten uns als Marktführer auf diesem Gebiet etablieren. Für unsere Kunden und Kundinnen bieten wir den besten Service inklusive 24/7 Erreichbarkeit und 30 Jahren Garantie. Außerdem setzen wir auf die höchstmögliche Qualität und arbeiten ausschließlich mit hochqualifizierten Mitarbeitern und hochwertigem Material aus Deutschland. Ein feststehender, fairer Komplettpreis verschafft Planungssicherheit – dabei bieten wir das beste Preis-Leistungsverhältnis.

Überzeugen Sie sich selbst und kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 800 4100 300 oder per Mail an kontakt@fussbodenheizung-nachtraeglich-einfraesen.de. Gerne beraten wir Sie kostenlos und unverbindlich.

Häufig gestellte Fragen

Ist eine zusätzliche Aufbauhöhe nötig?

Nein, eine zusätzliche Aufbauhöhe ist dank der modernen Bodenfräse nicht nötig. Dabei kann man ganz einfach die Fußbodenheizung einfräsen lassen.

Welche Fördermittel können beantragt werden?

Wer eine Fußbodenheizung einfräsen lassen möchte, der kann Fördermittel wie KfW oder BAFA beantragen. Dies sind staatliche Fördermittel, die jeder beantragen kann.

Wie viel kann durch die Fördermittel beantragt werden?

Wo der Antrag auf die Fördermittel genehmigt wurde, können bis zu 35 % der Kosten zurückerstattet werden.

Lohnt sich eine Fußbodenheizung?

Ja, wer seine Energiekosten senken möchte, der ist mit einer Heizung im Fußboden gut beraten. Die Fußbodenheizung ist bis zu 10 % energieeffizienter, als eine herkömmliche Heizung im Haushalt.

Wird ein spezieller Boden zum Fräsen benötigt?

Nein, im Grunde genommen kann in jeden Estrich gefräst werden. Jedoch wird von dem Fräsen bei Gussasphalt-Estrich abgeraten, denn dadurch können sich kleine Risse im Boden bilden, die über die Jahre zu Schäden führen können.

Gibt es eine Mindestraumgröße für eine Heizung im Fußboden?

Sie können in jedem Raum eine Fußbodenheizung verlegen lassen, jedoch macht es nur wenig Sinn in kleinen Räumen wie Abstellkammern eine Heizung zu verlegen.