Fußbodenheizung nachträglich einfräsen Troisdorf

Eine teure Kernsanierung ist dank dem Frässystem nicht mehr nötig!

Fußbodenheizung nachträglich einfräsen Troisdorf – Kompetent und gehört

Angenehme Fußwärme, optimale Wärmeverteilung, staubfreie Luft und keine störenden Heizkörper: Fußbodenheizungen bringen viele Vorteile mit sich. Jedoch schrecken einige Mieter oder auch Vermieter davor zurück, sie nachträglich einbauen zu lassen. Kein Wunder: klassische Verfahren sind mit viel Aufwand, hohen Kosten und längerem Verzicht auf Wohnkomfort verbunden. Oftmals gehen sie mit einer Veränderung der Bodenhöhe oder aber mit einem kompletten Ausbau des Fußbodens einher.

Das ist dank moderner Technik nicht mehr nötig: bei DML bieten wir Ihnen ein innovatives System an, bei dem wir Ihnen einen Fußboden nachträglich einfräsen. In Troisdorf und Umgebung sind wir Ihr Ansprechpartner für zeitgemäße Heizsysteme. Wie das Frässystem funktioniert, erklären wir Ihnen in dem folgendem Text ausführlicher.

Fräsverfahren: wie funktioniert es und welche Vorteile birgt es?

Das Fräsverfahren ist eine unkomplizierte Alternative gegenüber klassischen Einbauverfahren für Fußbodenheizungen. Nachdem der Bodenbelag abgetragen wurde, kann direkt mit dem Fräsverfahren begonnen werden. Der Vorteil ist: es wird direkt in den vorhandenen Estrich gefräst. Das erspart zusätzlichen Aufwand und gleichzeitig geht dennoch keine Raumhöhe verloren. Da die Kanäle durch den Estrich verlaufen, verändert sich die Bodenhöhe nicht. Bei klassischen Verfahren, bei denen die Fußbodenheizung meist direkt auf den Estrich verlegt wurde, war im Nachhinein ein Anpassen der Fenster, Türen und Treppenansätze notwendig. Dies fällt beim Fräsverfahren weg. Zudem entsteht kaum Schmutz, da ein in der Fräsmaschine integrierter Staubsauger diesen sofort einsaugt und den Wohnraum sauber hält.

Wenn Sie eine Fußbodenheizung nachträglich einfräsen lassen wollen, dann informieren wir Sie auch gerne über Fördermöglichkeiten. Da Fußbodenheizungen Energie sparen, unterstützt der Staat den Einbau. Somit werden Ihr Geldbeutel und die Umwelt gleichermaßen geschont.

Mit uns staatliche Förderungen beantragen und bis zu 35% der Kosten erstattet bekommen!

DML: Ihr Ansprechpartner fürs Fußbodenheizung nachträglich einfräsen in Troisdorf

DML steht für höchste Qualität, modernes Design und präzises Arbeit im Bereich effizienter Heizsysteme. Auf Wunsch hin übernehmen wir für unsere Kunden und Kundinnen den gesamten Prozess: wir planen das Projekt in enger Zusammenarbeit mit Ihnen, beschaffen alle notwendigen Materialien und setzen das Einfräsen termingetreu um. Sie sparen Zeit, Kosten und Stress und kehren schnellstmöglich zu Ihrem Wohnkomfort zurück.

Das nachträgliche Fräsen ist übrigens in den meisten Fällen problemlos möglich – wenn Sie also gerade eine neue Wohnung in Troisdorf bezogen haben und sich unsicher sind, ob die Beschaffenheit Ihres Fußbodens es zulässt, dann prüfen wir das gerne für Sie. Für diejenigen, die es neu in die bevölkerungsreichste Stadt des Rhein-Sieg-Kreises gezogen hat: die Burg Wissem in Troisdorf Mitte ist zum einen aus historischer Sicht einen Besuch wert, zum anderen finden in der Remise auch regelmäßig Konzerte oder Ausstellungen statt. Der Sieglarer See sowie er Eschmarer See sind gerade im Sommer beliebte Ausflugsziele. Wer das ganze Jahr über Wasserspaß genießen will, wird das Erlebnisbad Aggua Troisdorf lieben.

Sie interessieren sich dafür, eine Fußbodenheizung nachträglich einfräsen zu lassen? In Troisdorf und der Region sind wir Ihr Ansprechpartner – kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter 02295-903113 oder per Mail an info@dml-fussbodenheizung.de für eine erste unverbindliche, kostenlose Beratung.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Fußbodenheizung

Kann der Estrich beim Fräsen beschädigt werden?

Beim Fräsen mit der Bodenfräse besteht kein Grund zur Sorge. In der Regel verläuft das Fräsen reibungslos. Bei einem Gussasphalt-Estrich wird jedoch davon abgeraten, denn das Fräsen kann feine Risse aufgrund der Bestandssubstanz verursachen, die im Laufe der Jahre kostenintensive Folgen haben können.

Warum senkt sich der Energieaufwand?

Eine herkömmliche Heizung hat eine Vorlauftemperatur von 65 bis 70 Grad. Damit ist die Vorlauftemperatur doppelt so hoch als bei einer Fußbodenheizung. Der Energieaufwand reduziert sich also um die Hälfte.

Kann ein raum zu klein für eine Heizung im Fußboden sein?

Sie können grundsätzlich in jedem Raum eine Heizung verlegen lassen. In besonders kleinen Räumen die lediglich als Abstellmöglichkeiten genutzt werden, ist meist jedoch keine Heizung erforderlich.

Wann muss die Fußbodenheizung erneuert werden?

Fußbodenheizungen sind besonders langlebig und halten im Normalfall mehrere Jahrzehnte. Die Lebensdauer ist immer abhängig von der Qualität und die des Einbaus.

Wie können Kosten zurückerstattet werden?

Sie haben die Möglichkeit Fördermittel wie KfW oder BAFA zu beantragen, wobei rund 35 % der Gesamtkosten rückerstattet werden können. Wenn Sie wünschen, kann Sie unser Team darüber ausführlich beraten.

Warum ist die Fußbodenheizung umweltfreundlicher?

Durch die geringe Vorlauftemperatur ist der Energieaufwand deutlich gesunken. Sie heizen dadurch effizienter und der geringere Energieaufwand ist somit umweltfreundlicher als bei einer herkömmlichen Heizung.