Fußbodenheizung nachträglich einfräsen Frankfurt

Eine teure Kernsanierung ist dank dem Frässystem nicht mehr nötig!

Fußbodenheizung nachträglich einfräsen Frankfurt

Ihr nachhaltiges Heizsystem mit DML

Eine energiesparende und Komfort schenkende Fußbodenheizung ist für viele Menschen ein Zeichen von Wohnlichkeit. Diese auch nachträglich zu installieren ist heute dank moderner Technologie nicht mehr mit einem hohen Zeit- und Kostenaufwand verbunden. Bei DML haben wir uns ausschließlich auf das Frässystem spezialisiert. Diese innovative Verfahrensweise ermöglicht es, die Heizrohre direkt in den vorhandenen Estrich zu legen, sodass keine besonderen Anpassungen oder Sanierungen notwendig sind.

In diesem Artikel erläutern wir Ihnen alle Abläufe beim Fußbodenheizung nachträglich einfräsen. In Frankfurt und Umgebung sowie deutschlandweit sind wir von DML für unsere Kunden und Kundinnen im Einsatz.

Frankfurt: „Mainhattan“ mit Charme

Frankfurt besticht durch seine charmante Mischung aus „Metropolenstil“ und Gemütlichkeit. Neben dem Mainufer, der Skyline beeindruckender Hochhäuser und dem unendlichen Angeboten an Kunst und Museen ist die Stadt auch studentisch, teilweise fast schon urig und grün. Im Palmengarten, den Cafés der Bergerstraße oder der „Freßgass“ zwischen der Kalbächer Gasse und Großer Bockenheimer Straße kann man perfekt ausspannen, genießen und sich kulinarisch verwöhnen lassen.

Sie sind neu oder innerhalb der Stadt umgezogen und überlegen nun, eine Fußbodenheizung nachträglich fräsen zu lassen? In Frankfurt und Umgebung sind wir von DML Ihr Ansprechpartner. Gerne beraten wir Sie kostenlos zu unserem Angebot. Im Folgenden wollen wir Ihnen das Frässystem genauer erläutern.

Mit uns staatliche Förderungen beantragen und bis zu 35% der Kosten erstattet bekommen!

Das Frässystem im Vergleich

Bei der klassischen, nachträglichen Verlegung einer Fußbodenheizung gibt es folgende Optionen:

  • Kernsanierung: der Bodenbelag sowie der komplette Bestandsestrich werden entfernt, bevor die Fußbodenheizung verlegt wird.
  • Aufbau: die Fußbodenheizung wird, nachdem der Bodenbelag entfernt wurde, auf den Bestandsestrich gebaut. Dadurch verändert sich die Höhe des Fußbodens. Türen, Treppenansätze und gegebenenfalls auch Fenster müssen nachträglich angepasst werden.

Beide Optionen sind mit einem hohen Zeit- und Kostenaufwand verbunden. Hier schafft das Frässystem den entscheidenden Unterschied. Die Heizkreise werden direkt in den vorhandenen Estrich gefräst. Dies ist bei Zement-, Anhydrit- und Gussasphaltestrich möglich. Bei Beton kann das Frässystem nicht angewandt werden. Die Rohre werden verlegt und an den Heizkreisverteiler angeschlossen. Direkt im Anschluss können die Folgearbeiten aufgenommen werden, der Bodenbelag verlegt und der Wohnkomfort somit wiederhergestellt werden. Das Frässystem ist – und zeitsparend und zudem erfolgen die Arbeiten sehr schmutzarm.

DML: unsere Expertise

Profitieren Sie von unserer professionellen Arbeitsweise, die sich durch folgende Kernfaktoren auszeichnet:

  • Transparenz und Zuverlässigkeit: wir stehen stets im engen Kontakt und transparenten Austausch mit unserer Kundschaft und beziehen sie in die Planung sowie alle Abläufe mit ein. Termintreue ist für uns eine Selbstverständlichkeit.
  • Sicherheit für unsere Kunden und Kundinnen: ein vorab festgelegter Komplettpreis sowie 30 Jahre Garantie auf unsere Produkte verschaffen höchstmögliche Sicherheit.
  • Erfahrung und Expertise: wir haben uns ausschließlich auf das Frässystem spezialisiert und weisen somit hier eine unvergleichliche Expertise und langjährige Erfahrungswerte auf.
  • Rundum Betreuung: von der kostenlosen Beratung und der detaillierten Planung über die Materialbeschaffung bis hin zur Prüfung und Fertigstellung Ihres neuen Heizsystems übernehmen wir für Sie den gesamten Ablauf.
  • Höchstmöglicher Qualitätsanspruch: wir arbeiten ausschließlich mit hochwertigem Material aus Deutschland. Unser Personal besteht aus geschulten, hochqualifizierten Fachkräften.

Sie interessieren sich dafür, eine Fußbodenheizung in Frankfurt nachträglich fräsen zu lassen? Dann kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 800 4100 300 oder per Mail an kontakt@fussbodenheizung-nachtraeglich-einfraesen.de.

Häufig gestellte Fragen

Ist eine zusätzliche Aufbauhöhe nötig?

Nein, eine zusätzliche Aufbauhöhe ist dank der modernen Bodenfräse nicht nötig. Dabei kann man ganz einfach die Fußbodenheizung einfräsen lassen.

Welche Fördermittel können beantragt werden?

Wer eine Fußbodenheizung einfräsen lassen möchte, der kann Fördermittel wie KfW oder BAFA beantragen. Dies sind staatliche Fördermittel, die jeder beantragen kann.

Wie viel kann durch die Fördermittel beantragt werden?

Wo der Antrag auf die Fördermittel genehmigt wurde, können bis zu 35 % der Kosten zurückerstattet werden.

Lohnt sich eine Fußbodenheizung?

Ja, wer seine Energiekosten senken möchte, der ist mit einer Heizung im Fußboden gut beraten. Die Fußbodenheizung ist bis zu 10 % energieeffizienter, als eine herkömmliche Heizung im Haushalt.

Wird ein spezieller Boden zum Fräsen benötigt?

Nein, im Grunde genommen kann in jeden Estrich gefräst werden. Jedoch wird von dem Fräsen bei Gussasphalt-Estrich abgeraten, denn dadurch können sich kleine Risse im Boden bilden, die über die Jahre zu Schäden führen können.

Gibt es eine Mindestraumgröße für eine Heizung im Fußboden?

Sie können in jedem Raum eine Fußbodenheizung verlegen lassen, jedoch macht es nur wenig Sinn in kleinen Räumen wie Abstellkammern eine Heizung zu verlegen.